Add to favourites
News Local and Global in your language
20th of October 2018

Mann



Blendend aussehen trotz Übergangsfrisur

Die besten Übergangsfrisuren für Männer Wer seine Haare wachsen lässt, muss sie in der Zwischenzeit nicht verstecken. Hier zeigen wir Ihnen die besten Frisuren für den Übergang © Nadya Lukic / Shutterstock.com

Sie wollen weg vom Undercut oder von kurz nach lang? Die besten Männerfrisuren auf dem Weg von raspelkurz bis schulterlang, damit Sie auch in der Übergangszeit gut aussehen

Von lang auf kurz ist schnell geschnitten, doch wer seine Haare wachsen lassen will, muss sich in Geduld üben. Einfach wachsen lassen? Wenn's doch nur so einfach wäre! Denn Sie sollten Ihre Haare zwischendurch trotzdem schneiden lassen, damit Sie auch in der Übergangszeit gepflegt aussehen. Wie Sie sich von Schnitt zu Schnitt hangeln und dabei blendend aussehen, zeigen wir hier.

Ziel 1: Von kurz geschoren zum Kurzhaarschnitt

Die Ausgangslage: Ihr Haar ist rundherum abrasiert. Für einen klassischen Herrenschnitt fehlen Ihnen zirka 6 cm am Oberkopf und 2-3 cm an den Seiten. Bei einem durchschnittlichen Haarwachstum von 1 – 1,5 cm im Monat dauert das Unterfangen also gut 4 Monate.

Lassen Sie in der Übergangszeit nur die Seiten schneiden

"Viel Übergang ist es nicht bis zum nächsten Schnitt. Wichtig ist aber, dass der Friseur zwischendurch immer nur (!) die Konturen kürzt – schließlich soll vor allem das Deckhaar an Länge gewinnen“, sagt Alexander Fehrenbach-Voigt, Art Director bei Lippert´s Friseure in München. Wenn die Haare wachsen, stehen Sie in den ersten Wochen meist drahtig ab. Schnelle Hilfe gegen den ungewollten Igel-Look: !Einen erbsengroßen Klecks Stylingpaste (zum Beispiel Texture Touch von EIMI) in den Handflächen verreiben und mit gespreizten Fingern durch das Deckhaar wuscheln", so der Profi.

>>> Diese Lebensmittel sorgen für volles Haar

Das Ziel: ein zeitloser Kurzhaarschnitt

Durchgehalten? Glückwunsch! Ihre neue Kurzhaarfrisur können Sie besonders vielfältig stylen, etwa elegant mit Seitenscheitel oder verwuschelt mit Wachs. Noch ein Grund zur Freude: Der neue Haarschnitt kommt auch bei Frauen besonders gut an.

>>> Diese Frisuren finden Frauen besonders sexy

Ziel 2: Weg mit dem Undercut

Die Ausgangslage: Ausrasierte Seiten, langes Deckhaar, harte Kante. Jetzt sollen die Übergänge sanfter sein? Kein Grund ungeduldig zu werden. "Das dauert je nach Länge des Deckhaars nur 6-8 Wochen", weiß Haarprofi Alexander Fehrenbach-Voigt. Ans Ziel kommen Sie so:

Die richtige Übergangsfrisur nach dem Undercut

Die Seiten müssen jetzt erstmal wachsen, der Rest bleibt, wie er ist. Deshalb kürzt der Coiffeur bei den nächsten 2 bis 3 Terminen nur die Spitzen vom Deckhaar und die äußersten Konturen – also die Haare über den Ohren und im Nacken. Fehrenbach-Voigt erklärt: "Damit die Untercut-Kante nach und nach verschwindet, wird der Übergang zwischen Seiten und Deckhaar jedes Mal leicht ausgefranst."

>>> Die besten Trendfrisuren für Männer

Das Ziel: Ein lässiger Kurzhaarschnitt mit längeren Seiten

Die Seitenpartien sind etwa 4-6cm lang und gehen nahtlos in das etwas längere Deckhaar über? Prima! Dann sind Sie entweder am Ziel oder können Ihre Haare wie folgt beschrieben noch weiter wachsen lassen.

Ziel 3: Von kurz auf lang

Spätestens jetzt können Sie sich in Geduld üben. Denn wer seine Haare vom Kurzhaarschnitt auf Kinnlänge züchten will, muss gut 15 cm wachsen lassen. Dafür sollten Sie mindestens ein Jahr einplanen.

Die richtige Übergangsfrisur für die Anfangsphase

Viele Männer geben schon am Anfang auf. Denn jetzt ist das Vorhaben "lange Haare wachsen lassen" besonders nervig: Der Pony fällt immer wieder in die Augen und die Seiten stehen trapezförmig ab. Dabei ist es ganz einfach, das zu verhindern: Die Haare am Oberkopf nach hinten föhnen und mit Wachs zur Tolle stylen. Anschließend die Seiten mit einem Klecks Haargel flach an den Kopf stylen. Praktisch: Damit können Sie den rausgewachsenen Kurzhaarschnitt in den ersten 2-3 Monaten gut kaschieren – und so erstmal eine gute Grundlage für Ihr weiteres Vorhaben schaffen.

>>> 6 Tipps, wie Ihre Haare schneller wachsen

In der Übergangszeit heißt es: Haare hinters Ohr

Durchhalten lohnt sich! Sobald Sie die Ponysträhnen hinters Ohr klemmen können, fallen sie auch nicht mehr ins Gesicht. "Jetzt sollten Sie alle paar Wochen die Konturen säubern und nach und nach die Länge von Seiten und Deckhaar anpassen, damit mit der Zeit eine einheitliche Länge entsteht", erklärt Alexander Fehrenbach-Voigt.

>>> Die besten Männershampoos

Das Ziel: Mittellange Haare

Geschafft! Wenn die Strähnen bis zum Kinn reichen, haben Sie offiziell lange Haare und unseren Respekt – so viel Geduld, muss Ihnen erstmal jemand nachmachen! Sie wollen noch mehr? Bis zu den Schultern dauert es ab jetzt nochmal ein Dreivierteljahr. Vorausgesetzt Sie lassen die Haare nicht zu häufig schneiden. Drei Monate sind eine gute Spanne zwischen den Friseurterminen, um schnell Länge zu gewinnen und trotzdem gepflegt auszusehen.

Fazit: Geduld zahlt sich aus

Wer seine Haare wachsen lassen will, muss sie zwischendurch nicht unter einer Mütze oder einem Cap verstecken. Im Gegenteil: Unsere Bilder zeigen, dass nicht nur die neue Wunschfrisur, sondern auch die Übergangslösungen auf dem Weg dahin verdammt gut aussehen können. Klar, dabei opfern Sie jedes Mal ein paar Millimeter und kommen vielleicht ein kleinwenig langsamer ans Ziel als ganz ohne Haarschnitte. Dafür wachsen Ihre Haare aber gesund und kräftig.

Read More




Leave A Comment

More News

GQ RSS

Men's Health Deutschland

MENIFY Männermagazin

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.