Add to favourites
News Local and Global in your language
24th of January 2018

Mann



Warum du mit diesem Fätburner-Präparat kein Fett, sondern Geld verbrennst

Steigert L-Carnitin die Fettverbrennung? L-Carnitin gibt es als Kapseln, Kautabletten oder Pulverform. Aber hält der Fatburner wirklich, was er verspricht? © Chetty-Thomas / Shutterstock.com

L-Carnitin gilt als der Fatburner schlechthin und soll beim Abnehmen helfen – das versprechen zumindest die Hersteller. Was ist wirklich dran? Achtung, Spoiler: nicht viel. Hier kommt die ungeschönte Wahrheit

Endlich ein paar Kilos abspecken! Mit diesem guten Vorsatz starten viele ins neue Jahr. Der Wille zum Abnehmen ist da, doch Disziplin und Durchhaltevermögen lassen schon wenige Wochen später nach. Die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln freut's, denn die verdienen an Ihrer Schwäche. Fatburner-Präparate, welche die Fettverbrennung anregen und so – quasi nebenbei – beim Abnehmen helfen, sind jetzt besonders gefragt. L-Carnitin ist so ein Wundermittel und gilt als der Fatburner überhaupt. Doch was kann das Supplement wirklich? 

>>> Creatin für den Muskelaufbau richtig einnehmen

Wir machen Schluss mit den Mythen rund um das Supplement L-Carnitin und klären auf:

Schluss mit den Mythen um L-Carnitin – wir klären auf L-Carnitin gibt es in vielen Darreichungsformen, wie z.B. als Pulver, Kapseln oder auch Kautabletten © Aleksandra Gigowska / Shutterstock.com Was ist L-Carnitin?

L-Carnitin ist eine chemische Verbindung aus den Aminosäuren Lysin und Methionin. Unser Körper kann Carnitin aus den beiden Aminosäure-Bausteinen selber bilden, braucht dafür aber noch zusätzliche Helfer: Vitamin C, Eisen, Pyridoxin (Vitamin B6) sowie Niacin (Vitamin B3) sind ebenfalls an der körpereigenen Carnitin-Synthese in Leber, Nieren und Gehirn beteiligt. Darüber hinaus nehmen wir täglich einen großen Teil L-Carnitin über die Nahrung auf.

>>> Das beste Fett-weg-Workout

Was sollen Carnitin-Präparate im Körper bewirken?

Mehr Power, weniger Fett und eine verbesserte Regeneration beim Sport: L-Carnitin-Produkte werden von den Herstellern als wahre Wundermittel vertrieben. Aussagen wie "Der Turbo für Ihre Fettverbrennung" oder "zur Energiesteigerung sowie Diätunterstützung" fallen dabei besonders häufig und sollen nicht nur Sportler, sondern vor allem Abnehmwillige ansprechen. Die Einnahme von L-Carnitin soll unter anderem die Energiegewinnung aus Fettsäuren beschleunigen und so die Fettverbrennung anheizen. Auch die Regenerationsfähigkeit nach harten Ausdauereinheiten soll durch Carnitin gefördert werden, so dass Sie schneller wieder fit und belastbar sind.

>>> 5 Fatburning-Mythen auf dem Prüfstand

Klingt zu schön, um wahr zu sein, oder? Richtig, denn all diese Aussagen sind wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen – das finden auch die Verbraucherzentralen der einzelnen Bundesländer.

Mit L-Carnitin sollen die Leistung beim Sport gesteigert und die Regeneration verbessert werden © Jacob Lund / Shutterstock.com

Mit ihrer Seite "Klartext Nahrungsergänzung" wollen die Verbraucherzentralen Aufklärungsarbeit leisten. Sie informieren hier offen und unabhängig über die Wirkung und den Nutzen von verschiedensten Supplements, um Verbraucher zu schützen und ein erhöhtes Risikobewusstsein für Nahrungsergänzungsmittel zu schaffen. Auch L-Carnitin-Präparate wurden unter die Lupe genommen, das Urteil ist eindeutig: kein Nutzen, dafür Risiken und nur Geld "verbrannt".

Mythos Fatburner: So wirkt L-Carnitin wirklich

Richtig ist: L-Carnitin ist maßgeblich an der Verstoffwechselung und Energiebereitstellung durch Fett beteiligt. Das bedeutet konkret: L-Carnitin fungiert in unserem Körper als eine Art Transportmittel für Fettsäuren. Denn diese können nur mit Hilfe von Carnitin zu den Mitochondrien (das sind die "Energiekraftwerke" in unseren Zellen) überführt werden, um dort in Energie umgewandelt zu werden. Ohne Carnitin wäre das nicht möglich

>>> Das sind die 30 besten Fatburner-Lebensmittel

Aufgrund dieser Eigenschaft kam man auf die Idee, dass man den Fettstoffwechsel noch weiter pushen könnte, indem man dem Körper mehr Carnitin über Pillen, Pulver oder Liquids zuführt. Einzelne Studien haben dies auch (angeblich) nachweisen können, doch dagegen stehen mindestens genauso viele Forschungsergebnisse, die das Gegenteil behaupten. Die Verbraucherzentrale nimmt zu der kontroversen Studienlage allerdings eindeutig Stellung:

"Studien haben aber gezeigt, dass eine zusätzliche Aufnahme in Form von Tabletten weder den Carnitingehalt in den Muskelzellen, noch die Geschwindigkeit der Fettverbrennung steigern kann. Sie hat auch keinen Einfluss auf den Fettanteil des Körpers. Ein Überschuss wird mit dem Urin ausgeschieden."

>>> Fett verbrennen: So beschleunigen Sie Ihren Stoffwechsel

Zudem stellt die unabhängige Organisation klar, dass der Körper L-Carnitin in ausreichender Menge selbst bildet und wir sowieso große Mengen davon mit der Nahrung aufnehmen. Es kann zudem nicht ausgeschlossen werden, dass eine längere Einnahme von L-Carnitin-Supplementen die körpereigene Produktion senkt. Außerdem sind Nebenwirkungen durch die Einnahme von größeren Mengen (ab 4 g/ Tag) möglich: "Hohe Dosen führen zu Durchfall, über längere Zeit kann L-Carnitin Arterien und Herz schädigen."

Sporthypnose hilft Ziele zu erreichen Schneller, höher, weiter? Carnitin-Präparate können Sie sich sparen, denn sie sind nutzlos © Jacob Lund / Shutterstock.com In diesen Lebensmitteln steckt viel natürliches Carnitin

Wie bereits erwähnt, nehmen wir den Großteil an benötigtem Carnitin über unsere Ernährung auf. Denn Carnitin steckt in zahlreichen natürlichen Lebensmitteln, vor allem in tierischen Produkten wie Rind- und Schweinefleisch, Schaf/ Ziege, Hase, Geflügel und Meeresfrüchte. Pilze enthalten auch Carnitin, genau wie Gemüse, Obst und Nüsse – aber in viel kleineren Mengen.

>>> Unsere besten Rezepte mit Rindfleisch

Leiden Vegetarier und Veganer darum automatisch an einem Carnitin-Mangel? Nein, heißt es von Seiten der Verbraucherzentrale: "Obwohl Vegetarier nur ungefähr ein Zehntel dessen aufnehmen, ist ein Mangel äußerst selten. Auch bei großen Aufnahmemengen nutzt der Körper nur einen ganz kleinen Teil davon. Wer sich abwechslungsreich ernährt, braucht keinen Carnitin-Mangel zu befürchten."

Fazit: Sparen Sie sich das Geld für Fatburner-Präparate

Lassen Sie sich von den Werbeversprechen im Internet oder in der Drogerie nicht locken: Wer Carnitin-Pillen schluckt, verbrennt dadurch weder mehr Fett, noch speckt er schneller ab. Wenn Carnitin solche Wunder bewirken könnte, würde doch kaum noch jemand übergewichtig sein, oder? Aktuelle Statistiken zu Übergewicht und Fettleibigkeit beweisen allerdings das Gegenteil, denn die Welt wird immer dicker. Das Geld für teure L-Carnitin-Pulver oder Kapseln können Sie sich also sparen.

Fett – wo liegt der Unterschied?Gibt's einen Fettverbrennungspuls? Seite 9 von 18 Read More




Leave A Comment

More News

GQ RSS

Men's Health Deutschland

MENIFY Männermagazin

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.