Add to favourites
News Local and Global in your language
14th of November 2018

Kino



„DSDS“-Kandidat wegen versuchten Mordes jetzt vor Gericht

In der 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ schaffte es der psychisch kranke Kandidat Diego bis in die Recalls. Dann musste er die Show verlassen. Später stand er erneut in den Schlagzeilen, jedoch nicht wegen seiner Musik. Nach einem Angriff auf seinen Vater muss sich der junge Mann nun vor Gericht verantworten. .

Diego sorgte während der Show für Kontroversen. © RTL

Kandidat Diego sorgte in der 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ für geteilte Reaktionen beim Publikum. Manche hielten es für einen Fehler, den psychisch kranken Mann an der Casting-Show teilnehmen zu lassen, andere begrüßten die Entscheidung des Senders als gelungenes Beispiel für Inklusion. Während der Sendung selbst sorgte der Kandidat mit seinem Benehmen für Unmut und reagierte auf seinen Rauswurf mit einer ungezügelten Schimpftirade gegen Chef-Juror Dieter Bohlen.

Gegenüber dem, was Diego nun vorgeworfen wird, sind seine Eskapaden während der Casting-Show harmlos. Der 21-Jährige soll am Dienstag, den 17. April 2018, seinen Vater in dessen Wohnung niedergestochen und schwer verletzt haben, wie unter anderem die Kollegen des Focus berichten. Unmittelbar nach der Tat wurde Diego von der Polizei festgenommen. Sein Vater schwebte kurzzeitig in Lebensgefahr, so ein Bericht des Express. Bereits im Vorfeld soll es zu Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn gekommen sein.

Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Kennt ihr noch alle? Hier sind die 14 DSDS-Gewinner von 2003 bis 2017! Ist Diego schuldunfähig?

Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt. Die Mordkommission hat entsprechend ermittelt. Ob der psychisch kranke Mann als schuldfähig angesehen werden kann, ist aber fraglich. Wie die TZ berichtete, ist Diego nach der Tat in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Jetzt muss er sich vor dem Düsseldorfer Landgericht für die Tat verantworten. Sechs Verhandlungstage wurden angesetzt, der erste findet am Dienstag, den 30. Oktober 2018 statt (via Express).

Da der ehemalige DSDS-Kandidat zur Tatzeit unter schweren psychischen Problemen litt, geht es im Prozess darum, ob die Unterbringung des jungen Mannes in einer geschlossenen Psychiatrie veranlasst werden kann. Obwohl er in Tötungsabsicht gehandelt haben soll, wird Diego wegen seines gesundheitlichen Zustands wohl als nicht schuldfähig angesehen. Entsprechend findet ein sogenanntes Sicherungsverfahren gegen Diego statt.

Sein ehemaliger Juror Dieter Bohlen zeigte sich unmittelbar nach der Tat in der Bildzeitung betroffen und richtete seine Genesungswünsche an das Opfer. Er sei erschüttert und habe niemals gedacht, dass Diego zu solch einer Tat fähig sei.

Read More




Leave A Comment

More News

Alle Kino-Nachrichten

kino.de | RSS | Movienews

DIE WELT - Kino

SPIEGEL ONLINE - Kultur

Hamburger Abendblatt - Kino

derStandard.at › Kultur

Filmreporter.de - News

innsalzach24.de -

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.