Add to favourites
News Local and Global in your language
13th of November 2018

Kino



„Deadpool 3“ & viele weitere Filme könnten bald gestrichen werden

Ende 2017 hat sich Disney mit Fox auf eine Übernahme des Filmstudios geeignet, zum jetzigen Jahreswechsel soll der Deal finalisiert werden. Doch was passiert dann mit all den geplanten Fox-Filmen?

Disney Deadpool 3 20th Century Fox X Force Ryan Reynolds Ob Disney auch so viel Liebe für Deadpool übrig hat? © 20th Century Fox

Am 01. Januar 2019 soll Disney endgültig das Filmstudio 20th Century Fox übernommen haben. Alle bis dahin fertiggestellten Filme von Fox will Disney laut Berichten veröffentlichen. Doch was ist mit den anderen, zumindest geplanten Werken? Vermutlich wird Disney dort im Einzelfall entscheiden, welche Projekte ihnen in die Planung passen. Einige könnten also durchaus gestrichen werden, wie jetzt beispielsweise Screenrant vermutet.

Die geplanten „Avatar“-Fortsetzungen sind zwar zu einem Großteil noch nicht fertig, um diese wahrscheinlichen Blockbuster brauchen sich Fans aber keine Sorgen zu machen. In Disney World gibt es beispielsweise ein eigenes Pandora-Land basierend auf der Welt von „Avatar“. Disney baut also offensichtlich wenig überraschend auf die kommende Filmreihe von James Cameron.

Was euch in der ersten „Avatar“-Fortsetzung erwartet, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten (16 Bilder)

„Avatar 2“: Die Titel aller Fortsetzungen sollen bekannt sein & das verraten sie Was fängt Disney mit Deadpool an?

Die Zukunft von Deadpool steht hingegen auf einem ganz anderen Blatt. Mit „Deadpool 3“ und einem „X-Force“-Film, wo der Anti-Held von Cable (Josh Brolin) und Domino (Zazie Beetz) unterstützt werden sollte, sind gleich zwei Projekte geplant. Theoretisch könnte der von Ryan Reynolds gespielte Söldner mit der großen Klappe aber auch ins größere MCU integriert werden.

Mit seinem brutalen, zynischen Stil unterscheidet er sich allerdings stark von den bisherigen Marvel-Helden von Disney. Fraglich ist deswegen, ob Deadpool weiterhin seine eigenen Kreise drehen darf oder sogar sein eigenes Marvel-Universum für Erwachsene erhält, das er sich beispielsweise noch mit Blade teilen könnte. Sollte er aber ins MCU eingegliedert werden, kann es wiederum sein, dass der „X-Force“-Film zumindest auf Eis gelegt wird, um Deadpool erst einmal völlig mit den anderen Marvel-Helden einzuspielen. Dass Disney Deadpool ignoriert, scheint hingegen ausgeschlossen zu sein; dafür waren die Filme schlicht zu erfolgreich.

Egal, wie es mit Deadpool weitergeht, seine besten Sprüche blieben uns immer:

Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Die besten Zitate aus „Deadpool“ - „Daddy muss'n bisschen Dampf ablassen.“ Die Zukunft von „Kingsman 3“ ist ebenfalls ungewiss

Die neuen „X-Men“-Filme „New Mutants“ und „Dark Phoenix“ werden wohl wie geplant veröffentlicht, da ihre Produktionen schon weit fortgeschritten sind. Danach dürften die Mutanten allerdings einem Neustart unterzogen werden, um sie ebenfalls im MCU einzugliedern. Ohnehin auf der Kippe steht „Gambit“, ein weiterer Mutant, der seit Jahren einen Film mit Channing Tatum in der Titelrolle erhalten soll. Das Projekt gleicht einer On-Off-Beziehung. Eventuell macht Disney endlich Nägel mit Köpfen und gibt dem Fanliebling seinen Film. Genauso gut möglich ist, dass sie „Gambit“ endgültig den Stecker ziehen.

Dasselbe Problem wie Deadpool könnte auch „Kingsman 3“ ereilen. Die Spion-Reihe fällt ebenfalls brutaler aus als die meisten Disney-Werke und könnte deswegen den Verantwortlichen ein Dorn im Auge sein. Der Dreh zum dritten Film soll eigentlich im Januar 2019 beginnen. Ob die Produktion bis zur Übernahme weit genug fortgeschritten ist oder Disney doch den Stecker zieht, bleibt abzuwarten.

Dann wären da noch die bekannten Marken „Alien“ und „Predator“. Die letzten Kinoversuche waren für 20th Century Fox nicht wirklich erfolgreich, entsprechend gibt es keine offiziellen Pläne, weitere Teile schnell folgen zu lassen. Ob Disney die ebenfalls brutalen Reihen noch einmal angeht, ist nicht zuletzt deswegen ungewiss. Eventuell bietet es sich hier sogar an, die Lizenzen an den Marken gesondert zu verkaufen oder anderen Filmstudios zur Verfügung zu stellen, sofern Disney am Umsatz beteiligt wird. Fans der Reihen dürften genau wie bei allen anderen (mit Ausnahme von „Avatar“) aber ohnehin angespannt darauf blicken, was nach der Übernahme durch Disney wirklich passiert – und was eben nicht.

Seid ihr vielleicht auch zu hart für das MCU? Hier könnt ihr den Test machen:

Jetzt starten

Deadpool-Quiz: Hättest du das Zeug dazu, Deadpool zu sein?

Hat dir "Wegen Disney-Deal: Geplante „Deadpool“-Filme & viele mehr könnten gestrichen werden" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Read More




Leave A Comment

More News

Alle Kino-Nachrichten

kino.de | RSS | Movienews

DIE WELT - Kino

SPIEGEL ONLINE - Kultur

Hamburger Abendblatt - Kino

derStandard.at › Kultur

Filmreporter.de - News

innsalzach24.de -

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.