Add to favourites
News Local and Global in your language
13th of November 2018

Digital



Öffentliche Ladegeräte können eine Falle sein

Aufgepasst an öffentlichen Smartphone-Ladestationen: Über USB-Stecker und -Netzteile können Viren auf das Telefon gelangen oder Daten geklaut werden.

Es gibt sie in Fernzügen, Linienbussen, Cafés oder an Flughäfen: Öffentlich zugängliche USB-Stecker sollen leeren Smartphone-Akkus neue Energie spenden. Doch die Nutzung ist nicht ohne Risiken.

Hackern sei es bereits gelungen, über manipulierte USB-Stecker und -Netzteile Daten aus Mobilgeräten zu ziehen oder schädliche Software auf ihnen zu installieren, erklärt der Branchenverband Bitkom. Abhilfe kann ein USB-Kabel oder Zwischenstecker schaffen, der nur Strom, aber keine Daten durchleitet.

Neuere Smartphones fragen beim Anschluss an einen USB-Port ab, ob neben dem Strom auch Daten über den Anschluss übertragen werden sollen. Im Zweifelsfall wählen Nutzer hier nur den Ladestrom aus. Der sicherste Weg ist das eigene Ladegerät an einer normalen Steckdose.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mehr als jeder dritte Smartphone-Nutzer (35 Prozent) wurde laut einer repräsentativen Bitkom-Umfrage in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von bösartiger Software. Befragt wurden mehr als 1000 Internetnutzer ab 16 Jahren in Telefoninterviews. (dpa)

Bitkom-Mitteilung

Themen Folgen

Read More




Leave A Comment

More News

NZZ Digital Nachrichten -

Augsburger Allgemeine -

PC, Multimedia, Handy

Aktuelles zum Thema Digital

SPIEGEL ONLINE - Netzwelt

Digital - Nachrichten aus

STERN.DE RSS-Feed Digital -

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.