Add to favourites
News Local and Global in your language
19th of July 2018

Technologie



Hacker zapfen an Tankstelle 2300 Liter "Gratis"-Benzin

Videokameras und achtsame Mitarbeiter schützen nicht vor Tankbetrügern. Erst recht nicht, wenn sie sich in das Zapfsäulensystem hacken und drauf los tanken. So geschehen in Detroit, Michigan. Die Polizei sucht dort nach zwei Hackern, die insgesamt 2271 Liter getankt haben sollen. Aufgrund der illegalen Aktion kamen auch noch zehn weitere Kunden der Tankstelle in den Genuss von "Gratis-Benzin". Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von knapp 1500 Euro.

Eineinhalb Stunden soll das Benzin aus der Zapfsäule geflossen sein. Der diensthabende Mitarbeiter beteuert, mehrfach versucht zu haben, die Pumpe auszuschalten. Erfolglos. Die Hacker sollen laut Polizei ein Gerät entwickelt haben, das ihnen den Diebstahl ermöglicht. Gerät Von den Tätern und dem Gerät fehlen jegliche Spur.

Erst Anfang des Jahres berichtete Motherboard, dass das Produkt eines Herstellers für Tankstellen-Management-Software eine Schwachstelle hat, die sich ausnützen ließe. Es sei durchaus möglich, dass die Hacker eben jene Schwachstelle im Management-Tool ausgenutzt haben. Erst kürzlich stahl ein Mann mit einem "Gerät" in Texas Benzin im Wert von knapp 800 Dollar. Und in New York manipulierte ein Angreifer mit einem Computer und betrog BP um mehr als 300.000 Dollar.

>>> Gizmodo

(bagre)

Read More




Leave A Comment

More News

DiePresse.com - Tech

SciTech Daily

pressetext News

TechStage

Technik

PC-Hardware - COMPUTER BILD

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.