Add to favourites
News Local and Global in your language
18th of July 2018

Kino



"The Last Thing He Wanted": Neuer Netflix-Thriller vereint Batman und Catwoman

In „The Last Thing He Wanted” erzählt Dee Rees die Geschichte einer Journalistin, die im Auftrag der US-Regierung zur Waffendealerin wird. Neu zum Cast des kommenden Netflix-Thrillers mit Catwoman-Darstellerin Anne Hathaway stößt jetzt Ben Affleck.

Warner Bros Entertainment Inc. & Legendary Pictures Productions LLC

Während sich die Fans des DC-Universums fragen, ob Ben Affleck („Argo“) mit „The Batman“ nun endlich seinen eigenen Solofilm im DC Extended Universe bekommt, ist der zweifache Oscar-Preisträger mit anderweitigen Projekten beschäftigt. Neben dem Action-Abenteuer „Triple Frontier“, in dem er 2019 neben Charlie Hunnam („Sons of Anarchy“) und Oscar Isaac („Star Wars 8: Die letzten Jedi“) zu sehen sein wird, hat er mit der Agatha Christie-Adaption „The Witness For The Prosection“ auch schon sein nächstes Regieprojekt an der Angel. Und wie der Hollywood Reporter jetzt berichtet, wird der Batman-Darsteller demnächst auch im neuen Netflix-Thriller „The Last Thing He Wanted“ an der Seite einer alten Bekannten aus Gotham zu sehen sein. Die Hauptrolle im Film wird nämlich von keiner Geringeren als Oscar-Preisträgerin und Catwoman-Darstellerin Anne Hathaway („The Dark Knight Rises“) gespielt.

Angesiedelt im Jahr 1984 erzählt „The Last Thing He Wanted“ die Geschichte von Elena McMahon (Hathaway), einer jungen Journalistin, die ihren Job bei der Washington Post aufgibt und in die Fußstapfen ihres Vaters tritt: Ihr Auftrag ist es, im Namen der US-amerikanischen Regierung Waffendeals in Zentralamerika abzuschließen – bis sie plötzlich in eine internationale politische Verschwörung verwickelt wird, die später als Iran-Contra-Affäre bekannt werden sollte.

Netflix-Film mit Oscar-Potential?

Mit dem Drama „Mudbound“ (der Film ist derzeit auf Netflix verfügbar) hätte sich Regisseurin und Drehbuchautorin Dee Rees die Latte für ihren nächsten Film kaum höher legen können – vier Oscarnominierungen, darunter die erste überhaupt für eine afro-amerikanische Frau in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch, sprechen eine deutliche Sprache. Und auch ihr neuer Film verspricht authentisches, packendes Unterhaltungskino: „The Last Thing He Wanted“ basiert auf Joan Didions gleichnamigem Roman, der in Deutschland erstmals 1996 unter dem Titel „Nach dem Sturm“ veröffentlichte wurde und in den Didion ihre jahrzehntelange Erfahrung als Reporterin einfließen ließ.

Neben Hathaway und Affleck außerdem mit dabei in „The Last Thing He Wanted“ sind Willem Dafoe („Spider-Man“), Toby Jones („The Return of the First Avenger“) und Rosie Perez (“Pitch Perfect 2”), das Drehbuch schreibt Rees – wie auch schon bei „Mudbound“ – selbst. „The Last Thing He Wanted“ soll 2019 erscheinen.

Wie steht es um „The Batman“?

Ben Affleck hat derzeit also alle Hände voll zu tun – was bedeutet das also für den langersehnten „The Batman“? Es ist davon auszugehen, dass sich für den 45-Jährigen zumindest in diesem Jahr kein großes Zeitfenster mehr auftun wird, um intensiv an dem Solofilm zum Fledermaus-Mann zu arbeiten. Das heißt jedoch keineswegs, dass der Film gestorben ist!

Warner gibt grünes Licht für Joker-Film mit Joaquin Phoenix

Nach widersprüchlichen Meldungen über die Zukunft von Bruce Waynes Alter Ego scheint es derzeit, als würde „The Batman“ womöglich gar nicht im DC Extended Universe angesiedelt sein, stattdessen könnte er möglicherweise unter einem neuen Label – DC Black oder DC Dark – laufen. Das würde bedeuten, dass der Film im selben Universum wie der kommende Joker-Solofilm mit Joaquin Phoenix laufen würde. Weitere Details zum Film könnten bereits nächste Woche bekannt werden, wenn die San Diego Comic-Con zum alljährlichen Nerd-Fest lädt.

Read More




Leave A Comment

More News

Alle Kino-Nachrichten

kino.de | RSS | Movienews

DIE WELT - Kino

SPIEGEL ONLINE - Kultur

Hamburger Abendblatt - Kino

derStandard.at › Kultur

Filmreporter.de - News

innsalzach24.de -

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.