Add to favourites
News Local and Global in your language
13th of November 2018

Kino



Erste Kritiken: "Phantastische Tierwesen 2" ist der bisher schwächste aller "Harry Potter"-Filme

Gestern Abend hat „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ in Paris Weltpremiere gefeiert. Direkt im Anschluss sind dann die ersten Kritiken erschienen. Und die verpassen den hohen Erwartungen erst mal einen kleinen Dämpfer.

Warner Bros.

Zumindest The Hollywood Reporter ist ziemlich angetan. Caryn James schreibt in ihrer Kritik für das Branchenblatt, dass „das Sequel bessere und teilweise elektrifizierende Spezialeffekte“ habe. Zudem seien die Figuren „lebhafter gezeichnet in ihren verzückenden bis tödlichen Beziehungen“. James Mottram zeigt sich in seiner Besprechung für Total Film sogar noch begeisterter und erklärt, dass „Rowlings wachsendes Universum nun nicht nur größer, sondern auch noch komplexer“ geworden sei.

Solche Stimmen, die „Phantastische Tierwesen 2“ besser finden als den Vorgänger aus dem Jahr 2016, sind aktuell allerdings noch deutlich in der Unterzahl. Die meisten Kritiker schreiben vielmehr, dass das Sequel vor allem ziemlich überladen sei. Zudem würde Johnny Depp mal wieder maßlos übertreiben, was diesmal aber anders als noch in „Fluch der Karibik“ leider nicht aufgehen würde. So schreibt Robbie Collin für The Daily Telegraph: „Das größte Rätsel von ‚Gridelwalds Verbrechen‘ ist, um was zum Teufel es in dem Film überhaupt geht.“ Und Kritiker-Legende Manohla Dargis legt in der New York Times nach: „Die Story ist dermaßen vollgestopft, dass man viel zu viel Zeit damit verbringt, zu entschlüsseln, wer da gerade was mit wem gemacht hat.“

Auf den Aggregatoren-Portalen Rotten Tomatoes und Metacritic rangiert „Phantastische Tierwesen 2“ aktuell sogar jeweils auf dem hintersten Platz aller zehn „Harry Potter“-Filme. Allerdings ist dieser Zwischenstand durchaus mit Vorsicht zu genießen, weil vieles dafür spricht, dass „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ auf beiden Seiten in den kommenden Tagen noch einigen Boden gutmachen könnte.

Das Ranking auf Rotten Tomatoes

Platz 1: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ = 96 ProzentPlatz 2: „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ = 90 ProzentPlatz 3: „Harry Potter und der Feuerkelch“ = 88 ProzentPlatz 4: „Harry Potter und der Halbblutprinz“ = 84 ProzentPlatz 5: „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ = 82 ProzentPlatz 6: „Harry Potter und der Stein der Weisen“ = 80 ProzentPlatz 7: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1“ = 78 ProzentPlatz 8: „Harry Potter und der Orden des Phoenix“ = 77 ProzentPlatz 9: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ = 74 ProzentPlatz 10: „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ = 55 Prozent** Stand: 9.11.; 9.30 Uhr, basierend auf 31 Kritiken

In diesem Ranking landet „Phantastische Tierwesen 2“ also aktuell ziemlich abgeschlagen auf dem letzten Platz. Allerdings muss man dabei beachten, dass aktuell vor allem die großen Seiten ihre Kritiken veröffentlicht haben. Wenn dann also in den nächsten Tagen noch viele weitere Wertungen dazukommen, dürfte dieser Wert schon allein deshalb noch ein ganzes Stück steigen, weil kleinere Portale und Fanseiten gerade bei Blockbustern oft deutlich gnädiger mit ihren Wertungen sind als die großen Branchenblätter und Tageszeitungen.

Das Ranking auf Metacritic

Platz 1: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ = 87 ProzentPlatz 2: „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ = 82 ProzentPlatz 3: „Harry Potter und der Feuerkelch“ = 81 ProzentPlatz 4: „Harry Potter und der Halbblutprinz“ = 78 ProzentPlatz 5: „Harry Potter und der Orden des Phoenix“ = 71 ProzentPlatz 6: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ = 66 ProzentPlatz 7: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1“ = 65 ProzentPlatz 8: „Harry Potter und der Stein der Weisen“ = 64 ProzentPlatz 9: „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ = 63 ProzentPlatz 10: „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ = 60 Prozent** Stand: 9.11.; 9.30 Uhr, basierend auf 19 Kritiken

Hier liegt „Phantastische Tierwesen 2“ also deutlich näher an einigen der früheren „Harry Potter“-Filme – und hat damit gute Chancen, die rote Laterne in den nächsten Tagen wieder an den bisherigen Klassenletzten „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ zurückzugeben.

„Phantastische Tierwesen: Grindelwald Verbrechen“ startet am 15. November in den deutschen Kinos. Wann die offizielle FILMSTARTS-Kritik erscheint, ist aktuell noch nicht ganz sicher. Entweder schon heute Abend oder sonst spätestens am Montagnachmittag.

Read More




Leave A Comment

More News

Alle Kino-Nachrichten

kino.de | RSS | Movienews

DIE WELT - Kino

SPIEGEL ONLINE - Kultur

Hamburger Abendblatt - Kino

derStandard.at › Kultur

Filmreporter.de - News

innsalzach24.de -

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.