Add to favourites
News Local and Global in your language
23rd of January 2018

Welt



Bundesliga Leipzig verdrängt Schalke von Platz zwei

Erfolgreicher Rückrundenauftakt für RB Leipzig: Der Vizemeister hat sich verdient gegen Schalke 04 durchgesetzt. Bei den Gästen stand vor allem Verteidiger Naldo im Mittelpunkt.

Timo Werner (l.) und Konrad Laimer (r.)

Timo Werner (l.) und Konrad Laimer (r.)

Samstag, 13.01.2018   20:22 Uhr

RB Leipzig hat den FC Schalke 04 beim Bundesliga-Rückrundenauftakt von Platz zwei der Tabelle verdrängt. Der Vizemeister gewann dank der Treffer von Naby Keita (41. Minute), Timo Werner (69.) und Bruma (71.) 3:1 (1:0). Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Naldo per Kopf (55.). Leipzig konnte sich damit auch für die 0:2-Hinspielniederlage revanchieren.

Im ersten Durchgang gelang es den Schalkern nach 20 Minuten, den Gegner zunehmend in die eigene Hälfte zu drängen. Doch Chancen von Guido Burgstaller (28.) und Alessandro Schöpf (29.) blieben ungenutzt. Kurz vor der Pause entwickelten die Gastgeber erstmals Gefahr: Zunächst verschoss Jean-Kévin Augustin einen Elfmeter, nachdem der Franzose im Strafraum zu Fall gebracht wurde (37.). Nur vier Minuten später durfte RB dann doch noch jubeln: Keitas Schuss aus 20 Metern wurde von Naldo unhaltbar für Torhüter Ralf Fährmann abgefälscht (41.).

Nach Wiederbeginn war es dann Naldo, der den Ausgleich erzielte. Für den brasilianischen Verteidiger, der nach einem Freistoß völlig frei zum Kopfball kam, war es im 335. Bundesliga-Einsatz der 43. Treffer. Damit zählt er zu den 20 torgefährlichsten Abwehrspielern der Geschichte.

Doch die Freude über sein Tor währte nur kurz: Der eingewechselte Timo Werner traf nach einer sehenswerten Kombination zum 2:1, nachdem Naldo im Spielaufbau gepatzt hatte (69.). Kurz darauf entschied der starke Bruma die Partie zugunsten des Vizemeisters (71.). Schalke kassierte damit die erste Niederlage seit dem 23. September und könnte am Sonntag im Falle eines BVB-Siegs gegen Wolfsburg (18 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) noch auf Rang vier abrutschen.

RB Leipzig - Schalke 04 3:1 (1:0)1:0 Keita (41.)1:1 Naldo (55.)2:1 Werner (69.)3:1 Bruma (71.)RB Leipzig: Gulacsi - Laimer, Upamecano, Orban, Bernardo - Keita (67. Poulsen), Demme - Kampl, Bruma (83. Ilsanker) - Sabitzer, Augustin (63. Werner)Schalke 04: Fährmann - Stambouli, Naldo, Nastasic - Meyer - Caligiuri, Oczipka - Schöpf (55. Pjaca), Harit (82. Konoplyanka) - Burgstaller, Di Santo (55. Embolo)Schiedsrichter: Deniz AytekinZuschauer: 40.000Gelbe Karten: Sabitzer, Keita - Nastasic, Caligiuri

Read More




Leave A Comment

More News

tagesspiegel.de: Welt

SPIEGEL ONLINE -

Deutsche Welle: DW-.WORLD.DE

DIE WELT

derStandard.at ›

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.